Zitate über Hunde

"Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn." "Stilblüte"

"An dem Unfall bin ich völlig schuldlos. Der Hund meines Nachbarn ist Zeuge!"

"Bei dem Zusammenstoß wurde der freilaufende Hund Ajax getötet, bei dem keine technischen Mängel oder Alkohol festgestellt wurden." "Stilblüte"

"Beißende Schmerzen in der Wade beseitigt man schnell und gründlich, indem man den bösen Hund durch gutes Zureden daraus entfernt"

"Bevor nur ein Jahr vergangen ist, gleicht schon Hund seinem Herrn." "Aus Spanien"

"Bullterrier-Liebhaber sucht Verbindung zu einem Rechtsanwalt." "Badische Neueste Nachrichten"

"Collier = teures Schmuckhalsband für Collies"

"Dackel: ein Tier, das halb so hoch ist wie ein Hund und doppelt so lang."

"Daß mir mein Hund viel lieber sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde. Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde." "Arthur Schopenhauer"

"Den großen gelben Hund brauchst du nicht fürchten! Den haben wir aus Afrika mitgebracht. Nur das zottige Haar haben wir weggeschnitten"

"Der eigene Hund macht keinen Lärm - er bellt nur." "Kurt (Pseudonyme: Kaspar Hauser, Peter Panter, Ignaz Wrobel) Tucholsky"

"Der Hund aus der Nachbarschaft bellte. Mein Vater blieb ihm jedoch nichts schuldig." "Stilblüte"

"Der Hund des Beschuldigten zerriß unwiderruflich die Entlein. Sofortige Wiederbelebungsversuche mit Hilfe von Nesseln, Wasser, Schrot, Flügel- und Kopfmassage blieben erfolglos." "Stilblüte"

"Der Hund hat keinen Stammbaum, der machts wie ich: der geht eimal hierhin und einmal dorthin"

"Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen." "Christian Friedrich Hebbel"

"Der Hund kam - sah - und biß!" "Stilblüte"

"Der Hund war tot, aber treu wie er war, bellte er innerlich noch immer." "Stilblüte"

"Der Hund wedelte, was sein Schwanz hergab"

"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Geschäfte macht. Kein Hund tauscht einen Knochen mit einem anderen." "Adam Smith"

"Der Mops hat seinen Zeugungstrieb ganz schrecklich gern und furchtbar lieb"

"Der Sinn, der beim Hund am stärksten entwickelt ist, ist das Beinheben." "Stilblüte"

"Diesen Hund habe ich nicht großgezogen. Er ist von ganz alleine gewachsen"

"Ein Hund braucht eine gewisse Anzahl Flöhe, damit sein Temperament erhalten bleibt"

"Ein Hündchen wird gesucht, das weder murrt noch beißt, zerbrochne Gläser frißt und Diamanten scheißt" "(Goethe)"

"Eine Welt, worin ein Hund auch nur ein einziges Mal Prügel bekommen kann, ohne sie verdient zu haben, kann keine vollkommene Welt sein." "Christian Friedrich Hebbel"

"Es ist nicht alles Wau, was bellt"

"Es sprach der Herr von Rubenstein: Mein Hund der ist nicht stubenrein."

"Glück ist besser als Verstand, sagte der Mann, als er einen Stein nach dem Hund warf und seine Schwiegermutter traf."

"Herta, bind den Pudel an, er will an meine Nudel ran"

"Hundesteuer = der Hundeschweif. Mit ihm steuert der Hund seine jeweilige Laufrichtung"

"Ich fordere für meinen betagten Hund Rente. Schließlich hat er sein Leben lang Steuern bezahlt"

"Ich kann den Waldi vor lauter Bäumen nicht sehen"

"Ja, sie nahmen ihre Liebe tierisch ernst! Er wurde ein gemeiner Hund und sie eine dumme Kuh." "Nikolaus Cybinski"

"Kein Zweifel, der Hund ist treu. Aber sollen wir uns deshalb ein Beispiel an ihm nehmen? Er ist doch dem Menschen treu und nicht dem Hund." "Karl Kraus"

"Lieber ein dankbarer Hund als ein undankbarer Mensch." "Saadi"

"Mein Hund läuft immer in die Ecke, wenn es klingelt. Er ist nämlich ein Boxer"

"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede" "L. Armstrong"

"Nur ein Hund freut sich, wenn ihm etwas vorgeworfen wird"

"Schlaflosigkeit ist ansteckend: Wenn der Hund unseres Nachbarn nachts nicht schlafen kann, komme ich auch nicht dazu..."

"Seit Tagen habe ich nichts mehr zu beißen, knurrte der Hund und wartete auf den Briefträger"

"Siehst du den Hund dort ohne Leine? Jetzt brauchst du Glück und schnelle Beine."

"Spektakel = überfütterter Hund"

"Terrine = Suppenschüssel für Terrier."

"Übst du Geige oder Cello, knurrt im Nachbarhaus der Bello"

"Umweltschützer = der eigene Hund. Umweltverschmutzer = der fremde Hund" "M. SCHIFF"

"Und ist die Welt auch Stille, der Hund von Baskerville bellt schaurig an den Mond. Doch der ist das gewohnt."

"Unser Hund ist so klug: Wenn ich etwas vergessen habe, kratzt er sich hinter dem Ohr und denkt nach, wo es wohl sein könnte."

"Unser Hund ist so wachsam der bellt sogar, wenn ich von Einbrechern träume"

"Wann hat der Hund draußen und drinnen Haare? Wenn der Kopf aus der Hundehütte steckt"

"Was ist, wenn Edith Klinger an einer Leine angebunden am Autobahnrand steht? Na, dann ist der Hund auf Urlaub g'fahrn . . ." "Matt(hias) Mad Schuh"

"Was sagt ein Pinscher zu einer Pinscherin, wenn er einen Baum findet? Das muß begossen werden."

"Hund:" "Wedelt der Hund mit dem Schwanz, und der Halter würde gut daran tun, ihm auf die gleiche freundliche Art entgegenzutreten."

"Wer eine Frau heiraten will, die treu, schweigsam und gehorsam ist, sollte sich lieber einen Hund anschaffen"

"Zement: ein Stoff, der nicht eher hart wird, als bis ein Hund oder ein kleiner Junge darüber gelaufen sind."

"Ich würde ein neues Hundefutter wau nennen. Das könnten Hunde dann selbst verlangen."

"In der ganzen Hunderunde sieht man nichts als runde Hunde"

"Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind die Seehunde." "Stilblüte"

"Welches ist der Unterschied zwischen Hunden und Zwiebeln? Keiner. Die Hunde belln und die Zwie belln"

"Wenn junge Hunde das Licht der Welt erblicken, können sie das gar nicht. Sie sind erst mal blind. Erst später gehen ihnen die Augen auf." "Stilblüte"  

Alle Bilder und Texte sind Eigentum von Detlef und Anna Schmidt

Sheltie-Seiten